Dénes Várjon, Klavier

20|02

20h | Konservatorium
€ 25 | ermäßigt € 5-10*

* < 26 Jahre, 4Family (siehe Informationen)

LEOŠ JANÁCEK :
Im Nebel

FRÉDÉRIC CHOPIN :
Klaviersonate Nr. 2 in b-Moll, op. 35

LUDWIG VAN BEETHOVEN :
Klaviersonate Nr. 29 in B-Dur op. 106 ›Hammerklavier‹


Dénes Várjon, Klavier

© Liszt Academy-Mihály Kondella

Im Konzert am 20. Februar hören wir die Hammerklaviersonate von L.v. Beethoven, gespielt von Dénes Várjon aus Ungarn, erster Preisträger des Concours Géza Anda in Zürich. Seine außergewöhnliche Technik, tiefe Musikalität und sein breitgefächertes Musikinteresse machen Dénes Várjon zu einem der aufregendsten und angesehensten ungarischen Pianisten seiner Generation. Er ist ein gern gesehener Gast in bedeutenden Konzerthäusern wie der New Yorker Carnegie Hall, der Wigmore Hall in London und dem Wiener Konzerthaus. Er gastierte unter anderem bei den Salzburger Festspielen, beim Davos Festival, beim Klavier-Festival Ruhr und beim Piano-Festival in Luzern. Im Konzert in Bozen spielt er außerdem „Im Nebel“ von Leoš Janácek und die Klaviersonate Nr.2 von Frédérik Chopin.